der erste Schnee…

Posted on

geschneit hat es letztes Wochenende!
Richtig viel, für unsere Verhältnisse – 5 cm werden es wohl gewesen sein (jaaaaaa, ich weiß, darüber lachen andere nur).

Nun ist es seit Jahren so, dass mich beim ersten Schnee nichts drinnen hält. Ich MUSS einfach einen Schneemann bauen. Und wenn es mitten in der Nacht anfängt zu schneien, dann gehe ich halt mitten in der Nacht raus…meist ist am nächsten Morgen nämlich nichts mehr da.

Nun ja. Warum auch immer – letzten Sonntag war mir nicht nach rausgehen…aber auf den Schneemann wollte ich trotzdem nicht verzichten. Nun wohne ich ja unterm Dach – und so habe ich kurzerhand einen Minischneemann auf meiner Fensterbank gebaut

Tada:

Gespickt mit ein wenig Katzenfutter und einem Stücklein Mandarinenschale erblickte dieser kleine Kerl das Licht der Welt… am nächsten Morgen fand ich jedoch nur noch die Katzenfutterbrocken und die improvisierte Möhre auf meinem Fensterbrett…

so long
miss snowflake


Wieder was gelernt!

Posted on

Nämlich, das Suppenhühner verdammt groß sind.

Heute kam ich auf die Idee, mal zu versuchen, eine richtig echte, selbstgemachte Hühnersuppe zu kochen. Also keine DingDingSuppe, sondern so richtig echt mit Huhn, Suppengemüse und viel kochen lassen.

Gesagt, getan, losgestiefelt um die Zutaten zu besorgen. Auf meinen Wunsch „ein Suppenhuhn bitte“ fragte die Verkäuferin „ein GANZES???? oder lieber ein halbes? Die sind nämlich ganz schön groß“.
Als sie mir dann ein halbes zeigte, dachte ich mir – HUCH! Die sind ja wirklich ganz schön groß, und so begnügte ich mich mit einem halben Suppenhuhn.

Daheim angekommen den großen Topf aus der hintersten Schrankecke rausgezerrt….Huhn reingelegt, pardon, halbes Huhn reingelegt und nachgeschaut, ob das wirklich der größte Topf im Schrank war.
War er…
Also habe ich dem armen halben Huhn den Flügel ausgerupft, was aber nicht wirklich viel brachte, was die Platzsituation im Topf anging….also musste auch noch der Schenkel dran glauben, und siehe da…halbes Huhn passt in Topf.
Joar. Und da macht es sich grade warme Gedanken.

Natürlich haben meine beiden Chefköche das Prozedere genauestens überwacht… Das Huhn scheint jedenfalls schonmal zu schmecken..

Dann bin ich mal gespannt, wie meine erste, selbstgekochte Hühnersuppe so schmecken wird…

so long
miss experimentelles kochen


eine Scheibe Plastik

Posted on

Form und Größe kommen auf den ersten Blick hin, für eine Schallplatte, bei der Farbe wird es schon schwieriger… ist ja auch gar keine Schallplatte.

So sehen 50m Plastikfischbein aus:

Irgendwann in den nächsten 500 Jahren sollen daraus mal 2 Rokokoschnürbrüste werden. Ich werde nur eine nähen. Ich glaube, mehr wie eine Schnürbrust muss man nicht nähen. Eigentlich mag ich ja gar keine nähen….blöderweise braucht man sie fürs Rokoko….

Nun gut, kommt Zeit, kommt Schnürbrust – und ich nähe schließlich nicht alleine 🙂

So long
Miss Pläne schmiedend


Es wird wieder genäht!

Posted on

Traumhaft schönen Donnerstag wünsche ich!

Man glaubt es kaum…..kaum lädt man sich für ein paar Tage netten Besuch ein, so hinterlässt dieser, auch wenn während des Besuch rein gar nicht genäht wurde, das dringende Bedürfnis, wieder kreativ zu werden.

Neben all den sprudelnden Ideen und Plänen und überhaupt habe ich tatsächlich angefangen, mich meinen Nähmaschinen zu nähern.
Ok, zugegeben, es fing schon alles ein wenig früher an, indem ich ein Tauschgeschäft einging, was da hieß – Socken gegen Patchworkblöcke. Also bin ich zur Zeit dabei, ein paar Log Cabins zu nähen, was mich dann vor 3 Wochen wieder an die Nähmaschine trieb.
Den ersten zaghaften Kontakt mit meiner Overlock nahm ich kurz darauf auf, als ich einen Stoff zum Vorwaschen versäubern wollte… und die Overlock noch auf Rollsaum für den Tellerrock im März eingestellt war 😀

Joar – und gestern habe ich es gewagt, mal wieder etwas zuzuschneiden. Nämlich diesen wunderschönen Stoff hier:

Ein schlichter, kurzer, leicht ausgestellter Rock im schrägen Fadenlauf soll es geben. Vereint 3 Feinde…. ich muss nen RV einnähen, ich arbeite im schrägen Fadenlauf (in Kombination mit nem Karomuster) und der Rock will gefüttert werden

Mittlerweile bin ich auch schon wieder am fluchen, hauptsächlich übers Futter…. so ein Fludderzeugs!!!!!
Aber noch besteht Hoffnung. Hoffnung auf einen schönen neuen Rock 😀

So long
Miss Sewing Again