Freitagsfüller

Posted on

Wenn ich nach links schaue, sehe ich eine Wand, an der jede Menge Pin-On Folien hängen…. .

2. Das Wohnzimmer . ist der Raum mit der besten Aussicht in meinem Haus.

3. Man kann sagen was man will, aber der Winter ist dieses Jahr endlich mal wieder ein Winter!

4. Eine Packung Milch ist das letzte was ich gekauft habe.

5. Wenn es so kalt ist wie jetzt, kann man sich zu Hause schön bei einer Tasse Tee einkuscheln .

6. Soviel Schnee und ich habe immer noch keinen Schneemann gebaut, das denke ich immer öfter.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein Shooting, morgen habe ich eine monströse Dunkelkammersession geplant und Sonntag möchte ich genauso viel Spaß haben wie am Samstag !

Die Freitagsfüller gibt es übrigens hier.


Lensbaby!

Posted on

Ich habe ein Lensbaby adoptiert ausgeliehen. Das ist ein lustiges kleines Ding, was noch viel lustigere Ergebnisse produziert.

Im Grunde sind das 2 Linsen, die durch einen Balgen verbunden sind und somit mehr oder weniger frei beweglich sind.
Fokussiert wird manuell – durch zusammendrücken oder auseinanderschieben des Balgen. Das ist schwieriger als es sich anhört – man muss ja gleichzeitig auch noch die Kamera festhalten UND irgendwann den Auslöser betätigen. Möglichst, ohne den Schärfepunkt wieder zu verändern…

Dadurch, dass man die vordere Linse auch noch schräg zur hinteren Linse stellen kann, liegt die Schärfeebene dann nicht mehr unbedingt paralell zum Sensor im Bild – sondern kann sich SONST WO befinden… wie der erste Praxistest zeige jedenfalls niemals dort, wo man sie erwartet 😀

Joar… da is noch viel Austesten angesagt… Blöderweise macht die Linse an nem Vollformat viel mehr Spaß als an meiner kleinen Crop-Cam 🙁
Mal schaun, vielleicht krieg ich ja irgendwo ne 5er oder ne 1er hergeklautgeliehen 😀


Projekt 12-12

Posted on

Bei Ereneda im Blog entdeckt – das Projekt 12-12.
Jeden Monat ein Nähprojekt in Angriff nehmen, sodass man am Ende des Jahres auf 12 fertige Projekte blicken kann.
Dabei geht es nicht darum, so spektakuläre Dinge wie möglich zu nähen, sondern eigentlich geht es drum, überhaupt mal wieder was zu machen – nach Möglichkeit aus vorhandenem Material.

Da ich im letzten Jahr so gut wie gar nicht genäht habe, finde ich diesen Ansatz sehr interessant und hänge mich da einfach mal dran.

Ob ich es schaffe, ein Projekt für Januar zu machen weiß ich noch nicht – momentan bin ich nämlich damit beschäftigt, mein Arbeits/Nähzimmer zu gestalten/einzurichten. Aber für Januar würde ich auch die „Fertigstellung“ des Arbeitszimmers gelten lassen.
Ansonsten möchte ich schon jeden Monat was nähen – falls ich das mal nicht schaffe, muss es im Folgemonat halt ein Projekt mehr sein. Im Vorraus nähen gilt nicht…

So zumindest der Plan – der Wille ist da, mal schaun, wieviele Projekte es am Ende des Jahres geworden sind 🙂



BlogBlume

Posted on

Grade bei jinxx entdeckt – die Blogblumenparade (Seine eigene Blogblume kann man sich übrigens hier erstellen).

Mein Blog sieht so aus 🙂

What do the colors mean?
blue: for links (the A tag)
red: for tables (TABLE, TR and TD tags)
green: for the DIV tag
violet: for images (the IMG tag)
yellow: for forms (FORM, INPUT, TEXTAREA, SELECT and OPTION tags)
orange: for linebreaks and blockquotes (BR, P, and BLOCKQUOTE tags)
black: the HTML tag, the root node
gray: all other tags



bye bye 2009… hello 2010

Posted on

Gerade bei Jinxx entdeckt: Der allgemeine Jahresrückblick


Vorherrschendes Gefühl für 2009?
WOAH! so viel neues!

2009 zum ersten Mal getan?
einen Transatlantik-Flug gemacht 🙂

2009 leider gar nicht getan?
meine Wohnung fertig gemacht…

Zugenommen oder abgenommen?
abgenommen. ganz schön viel sogar 🙂

Stadt des Jahres?
Montreal

Haare länger oder kürzer?
im Januar DEUTLICH kürzer, im Dezember fast wieder gleichlang

Kurzsichtiger oder Weitsichtiger?
weder noch – blind wie immer 😉

Mehr ausgegeben oder weniger?
Mehr vermutlich…

Verliebt?
öhm… ein bißerl 😀

Getränk des Jahres?
Amaretto mit Maracujasaft. Ein kleiner Fehlgriff beim Einkaufen bescherte uns dieses leckere Getränk

Essen des Jahres?
Bibimbab oder so ähnlich…

Die schönste Zeit verbracht mit?
ein paar Jungs von der anderen Seite des großen Teiches…

Die meiste Zeit verbracht mit?
meinen Katzen und der Arbeit…

Song des Jahres?
Himmelblau von den Ärzten!

Buch des Jahres?
Die Twilight Saga von Stephanie Meyer

Film des Jahres?
möglicherweise Avatar…

Konzert des Jahres?
öhm… gar keins…

TV-Serie des Jahres?
dr. house

Erkenntnis des Jahres?
es kommt immer anders als man denkt – aber das muss nicht unbedingt schlechter sein als man denkt 😀

Drei Dinge auf die ich gut hätte verzichten können?
Stress, Enttäuschung und nicht verschwinden wollende Erkältungen…

Nachbar des Jahres?
Mein Tischnachbar auf der Arbeit – fürs Anschleppen der Saugnapfpfeilschrotflinte 🙂

Beste Idee/Entscheidung des Jahres
nach Kanada zu fliegen

Schlimmstes Ereignis?
der spontane Auszug meiner Mitbewohnerin und dessen Folgen…

Schönstes Ereignis?
Angekommen zu sein.

2009 war mit einem Wort?
obergenial

Der Ausblick

Gute Vorsätze für 2010?
hmmm.

Was ist für 2010 geplant?
die Wohnung fertig machen. Endlich.

Was soll sich ändern?
nicht viel… schön wärs, wenn sich das Projekt endlich mal organisiert kriegt und ich wieder ein wenig mehr Zeit fürs nähen finden würde…

Was darf ruhig so bleiben?
eigentlich fast alles… ne im Ernst… ich wäre sehr glücklich, wenn 2010 in etwa so weitergeht, wie 2009 sich so (vor allem in der 2. Hälfte) präsentiert hat…