Großformat in Action

Posted on

Ohne viele Worte – ich habe das gute Stück ausprobiert:

scharfstellen:
der Blick in den Sucher (ja, es steht auf dem Kopf UND ist spiegelverkehrt…seeeeeeeeehr gewöhnungsbedürftig)

dann den Verschluss schließen…. und Blende und Zeit einstellen..
Mattscheibe gegen die Filmkassette tauschen…
und auslösen….
Film entwicklen und dann… TADAAAAAA: ein riesengroßes Negativ 🙂