Katzenfutterherstellung

Posted on

Ich habe letzte Woche mein erstes natürlich supplementiertes Katzenfutter hergestellt.
Mein Fertigpulver kann/sollte ich für Kätchen nicht mehr verwenden, da sie am besten phosphatreduzierte Nahrung fressen soll.

Um zu gucken, was meine Katzen von der Sache halten, habe ich einfach mal 2 Kilo nach einem Grundrezept zubereitet – später will ich dann je nach Fleisch den tatsächlichen Bedarf errechnen und entsprechend beimischen.
Das Ermitteln und Berechnen geht recht einfach – zb mit dem Kalkulator von www.dubarfst.eu. Umsonst ist der zwar nicht, aber teuer ist anders und das Geld kommt dem Tierschutz zugute.

Joar.

Meine erste Futtermischung habe ich noch ohne diesen Kalkulator zubereitet – und dabei die Videokamera laufen lassen.

Das Ergebnis könnt ihr hier sehen:

Hier noch der Link zum Video direkt.

 

Sowohl Kätchen als auch Filou haben das Futter nach anfänglichem zögern gefressen. Das macht die Sache einfacher 🙂

Das nächste Mal wird also vorher kurz gerechnet.

 

 


Kundenservice, wie man ihn mag!

Posted on

Mein kleiner Heinzelmann war kaputt.

Heinzelmann deshalb, weil er in meiner Abwesenheit täglich fleißig das Erdgeschoss saugt, sodass diese Arbeit erledigt ist, wenn ich von der Arbeit komme.

Mein Heinzelmann ist ein Staubsaugerroboter – ein Roomba.

Vor 2 Wochen häuften sich die Fälle, wo er mit „ERROR 2, open Roomba’s brushcase and clean brushes“ liegen blieb. Leider brachte auch das Säubern der Bürsten nicht mehr viel – obwohl ich dies regelmäßig mache, scheinen sich doch zuviele Haare ins Getriebe der Bürsten gezogen zu haben.

Also mal nach „Kundenservice“ gegoogelt. Prima, die haben ne Hotline. Blöderweise eine, die nur dann erreichbar ist, wenn ich arbeiten bin… Also zog es sich ein paar Tage hin, bis ich es geschafft habe, dort anzurufen.

Man sagte mir, ich solle eine email schicken, mit Kaufnachweis, Kaufdatum, Seriennummer, genauer Fehlerbeschreibung und meiner Adresse, dann würde man sich melden….

Hmmmmm. Ob das was geben würde?
Ein paar Tage später fand ich die Zeit, die geforderten Informationen zusammenzusuchen und schickte die Email ab.

2 Tage später bekam ich die Antwort:
Ursache meines Problems wäre ein defekter Bürstenantrieb, das Ersatzteil wäre samt Einbauanleitung bereits kostenfrei auf dem Weg zu mir.

Heute kam es an, das ersehnte Ersatzteil.
Ich habe nicht schlecht gestaunt, als da tatsächlich ein komplettes Bürstenmodul im Paket war. Laut Anleitung musste ich nun nur noch 9 Schrauben lösen, eine Bürste und eine Abdeckung lösen und das Modul tauschen.
Und das ging tatsächlich so einfach!

Ich bin positiv überrascht – das ist Kundendienst nach meinem Geschmack. Schnell, unbürokratisch und einfach.
Danke an den Roombaservice!

Nun lädt der Roomba und kann dann hoffentlich gleich wieder seinen Dienst aufnehmen.
Und ich werde noch regelmäßiger die Bürsten reinigen…


CNI

Posted on

Chronische Niereninsuffizienz.

Seit Freitag habe ich diese Diagnose für meine schwarze Katze. Nicht schön.

Ich fange an, mich langsam mit der Thematik vertraut zu machen – Fakt ist, wir sind vermutlich schon bei unter 25% verbleibende Nierentätigkeit.

 

Das Gute ist: die Katze ist fit und fidel, frisst gut und ist putzmunter. Solange das so bleibt, ist alles gut. Mal schaun, was ich noch tun kann, um diesen Zustand möglichst lange aufrecht zu erhalten…

Momentan beschäftigt mich die Frage, ob ich meine Fütterung umstellen muss. Denn die Fellknäul kriegen ja seit 2 Jahren Barf – was grundsätzlich schonmal ne gute Sache ist, auch bei CNI. Allerdings supplementiere ich mit Felini Complete, und das wiederrum gilt es nun zu hinterfragen. Denn nach allem, was ich bisher gelesen habe, ist der Phosphorgehalt des Futters wichtig – -den kann ich mit Felini nicht wirklich beeinflussen.

Mal schaun. Es gibt viel zu lesen und zu lernen.

Ich hoffe, ich habe noch ein Weilchen mit meiner schwarzen Katze


Juli

Posted on

Im Juli war ich nähfaul. Aber sowas von!!!

Das lag natürlich nur daran, dass mein alter Nähgo im Urlaub war – und dass das Wetter zwischendurch echt schön war. Ja…

Aber ich kann immerhin ein Teil für die 12-12 Bilanz beisteuern – ein Prototyp für ein Kamerasäckchen, auf Wunsch des Mannes. Allerdings wird dafür so wenig Stoff verbraucht, dass es sich fast nicht lohnt,  zu zählen. Aber egal. Ich habe genäht, und ich habe sogar etwas vollendet!

Fotos gibt es auf Grund von totaler Unspektakularität aber net.