Das mysteriöse Schnellwachsphänomen bei Weihnachtsbäumen

Posted on

Im letzten Jahr konnte ich das Phänomen schon beobachten, aber auch in diesem Jahr hat es wieder zugeschlagen:
Da kauft man gut gelaunt einen hübschen Weihnachtsbaum, der ein bißchen größer ist als man selbst (im Pass steht, dass ich 1,62 groß bin), bezahlt ihn und manövriert ihn zum Auto (Kleiner C-Corsa) und schon hört man vorbeigehende Passanten lachen – „na, ob der ins Auto passt???“

Wieso soll der nicht ins Auto passen? Ein Baum, der nicht ins Auto passt, passt nicht in die Wohnung, also hat der ins Auto zu passen.
Er passte auch, aber es war knapp.

Zuhause aufgestellt sahen wir: 5cm größer und er würde an die Decke anstoßen.
Ich bin zwischen Baumkauf und Baum aufstellen ca 1 Stunde unterwegs gewesen. Wie um alles in der Welt hat der Baum es in der Zeit geschafft, soviel zu wachsen?

Ich gehe jede Wette ein – nächstes Jahr habe ich das gleiche Problem.
Aber letzten Endes habe ich nun genau den Baum, den ich haben wollte, und er hat – in der Wohnung – genau die richtige Größe. Nun muss er nur noch geschmückt werden und dann kann Weihnachten kommen 🙂




Herrenweste nächster Versuch.

Posted on

Nachdem die Herrenweste von neulich ja so gar nicht sitzen will, habe ich nach eingehender Analyse des Problem beschlossen, das gute Stück als TFT zu deklarieren. Ich müsste die gesamte Weste auftrennen, ändern, neu zusammenbasteln und dann irgendwie zusammenwurschteln, um das Problem zu korrigieren. Neeee danke!

Da fange ich lieber neu an.
Dieses Mal werde ich den Schnitt selber konstruieren. Und erst mit dem richtigen Stoff anfangen, wenn ich mit dem Probeteil zufrieden bin.


Weihnachtsstimmung!

Posted on

Dieses Jahr ist anders.

Dieses Jahr ist das erste seit Jahren, an dem ich nicht am Adventskalender der Hobbyschneiderin beteiligt bin. Weder im blauen noch im gelben Forum.
Leben bedeutet Veränderung. Veränderung bedeutet Neues. Und so schaue ich mir dieses Jahr die Adventskalender einfach mal aus der 2. Reihe an. Ohne Stress und Hektik, ohne den Druck, ein Türchen bis zur Deadline fertig zukriegen.
Ist ja auch mal ganz nett 😀

Dafür bin ich seit heute Morgen absolut in Weihnachtsstimmung.
Schuld daran ist ein Lied, was ich nun schon mehrfach auf Youtube gehört habe: Labrinth ft. Emeli Sande – Beneath Your Beautiful

 

Dazu noch der Blick aus dem Fenster, wo heute tatsächlich viele kleine und größere Schneeflöckchen vorbeirieselten – Doch, ich bin angekommen im Advent.


Gänseessen

Posted on

Heute wurde wieder gekocht.
Gans sollte es geben, vielmehr Gänsekeulen.
Bei meiner Mama gibt es seit Jahren das gleiche Rezept – grundsätzlich lecker, aber ich wollte mal was Neues ausprobieren.

Unser Menü heute bestand aus der neulich ausprobierten Kürbissuppe, dann folgte Gänsekeule mit Bratapfel, Rotkohl und Klößen und den Abschluss des ganzen machte ein weißes Lebkuchenmousse mit Glühweinbirnen, welches ich vor 2 Jahren lieben gelernt habe.

Das Essen heute war super lecker.

Die Vorbereitung hielt sich auch in Grenzen – ich denke, dass wird es definitiv nochmal geben 🙂