Zuschneidepuzzel

Posted on

Weil ich über meinen Mantel noch ein wenig meditieren muss, dachte ich mir, dass ich „mal eben“ ein kleines Motivationsprojekt zwischenschiebe.

Aber wer kennt es nicht, wer „mal eben“ noch etwas fertig macht, der hängt „mal eben“ deutlich länger als geplant an dieser Sache.

Weil ich neue Pyjamas brauche, habe ich kurzerhand Stoff bestellt (Flanell) und bei Burda den Downloadschnitt 2691 runtergeladen. Eigentlich mag ich Downloadschnitte nicht so, aber da ich keine Änderungen erwarte, war mein Plan, das Ding auszudrucken, zusammenzukleben und auszuschneiden. Vor allem weil die Nahtzugabe praktischerweise schon enthalten ist.

Bis hierhin ging der Plan auch noch auf.

Dann fiel mir beim Stoffbügeln auf, dass der eine Stoff nur 1m breit ist… da hab ich dann wohl zu wenig von…. egal, nächster Stoff. Der passte Mengenmäßig grundsätzlich, ABER: Großflächiges Karomuster. Auch einen Pyjama möchte ich nach Möglichkeit passend zuschneiden. Dämlicher kleiner Perfektionist in mir.

Also habe ich gestern abend gepuzzelt. Und es hat tatsächlich alles gepasst. Aber es hat deutlich länger gedauert als gedacht. Egal.

Jetzt muss ich nur noch „mal eben“ zusammennähen…



Gartenarbeit

Posted on

Ja, es ist Januar.

Und ja, ich habe das Wochenende genutzt, um den Gartenschnitt zu erledigen. Es treibt nämlich bereits alles. Dank frühlingshafter 13 Grad in den letzten Tagen.

Da ich letztes Jahr aufgrund der Witterung kaum was schneiden konnte (erst lag monatelang Schnee, dann war Sommer), fiel dieses Jahr entsprechend viel an… Irgendwie schaut er jetzt arg kahl aus, der Garten. Und leider habe ich keine Vorher-Aufnahmen…


Zuschnitt

Posted on

Der Zuschnitt vom Mantel zieht sich ein bißchen.

Das liegt daran, dass ich ziemlich puzzeln musste, um auch ja alle Teile aus meinem Stoff zu kriegen – die Gesamtmenge passt zwar, aber leider hatte ich nur 2 Stoffstücke und nicht alles am Stück – aber ich habe erfolgreich gepuzzelt und nun den Oberstoff entsprechend zugeschnitten.

IMG_0462

Nun darf ich den Spaß beim Futter und Zwischenfutter wiederholen…

Flurry hat zwischendurch geschaut, ob sie nicht noch einen besseren Stoff findet… sie fühlte sich jedoch ertappt und verließ den Stoffschrank sofort wieder…

flurryschrank

Der zum Puzzeln ausgelegte Futterstoff musste natürlich erst genehmigt werden…

IMG_0465

und auch das puzzeln selber fand unter tierischer Aufsicht statt.

Schneiden werde ich erst morgen. Oder übermorgen. Oder wenn ich wieder Lust habe…

IMG_0467

Oh. Und zur Belustigung meinerseits hat Flurry entdeckt, dass man mit einem Handmaß total toll spielen kann… Voll die Nähkatze. Aktuell schläft sie übrigens unter meinem auf der Schneiderpuppe hängenden Tournürenrock vom Streifennürchen 😀

flurry_handmass


ein Mantel…

Posted on

Seit langem will ich schon einen Mantel nähen.

Nun dachte ich mir, ich machs einfach mal. In einer Patrones, die mir vererbt wurde wurde ich fündig – die tolle Übersetzung einen Post vorher stammt übrigens von dieser Nähanleitung 🙂

IMG_0454

Dieser da sollte es werden, zumindest grob.  Ich habe das Schnittmuster leicht verändert und den Kragen ausgetauscht.

Nachdem ich den Schnittmusterbogen gesehen habe, war es aber fast schon wieder aus mit Mantel nähen… Die hellblauen Linien sind der Mantel…

IMG_0427

Naja, mit Malerfolie ging das abpausen ganz gut. Und ok, so langsam gewöhne ich mit wieder an Schnittmuster mit ohne Nahtzugabe. Das Probeteil ist nach in paar leichten Anpassungen auch sehr vielversprechend – ich weiß nur noch nicht, ob ich die aufgesetzten Taschen wirklich haben will oder ob ich mir da welche in die Seitennaht reinbastele.

Nähen werde ich den Mantel übrigens aus rotem Samt…


spanische Nähanleitung und Google Translate.

Posted on

Weil mein Spanisch nicht besonders gut ist, habe ich die Anleitung mal in Google Translate eingetippt. Das kam dabei raus…

Gericht : 20 vor Mieder Muster ( schneiden Sie zwei Bias ), ein Muster hinter Joch 23 (Doppel Schnitt auf der Bias) ein Muster vor 29 und 29a ( schneiden Sie zwei ), ein Muster hinter 30 und 30a (Cut zwei) Kantenmustervor 28 und 28a (Schnitt zwei) Kanten Muster hinter 27 und 27a (Schnitt zwei) zwei manga- Schneider -Muster 25 und 26 (Schnitt je zwei ), ein Muster Hals 22 (Schnitt zwei Doppelzimmer), eine Tasche Muster 21 (Schnitt zwei bis Bias) ein Hintergrundmuster 24 -fach (cut fünf) .

Für Portfolios : schräg geschnitten vier Rechtecke von 15 cm. von 6 cm. mehrere Nähte .
Polieren vor : Cut-Ansicht wie in der Muster aufgetragen. for-Schleife : Zwei Streifen von 12 cm. breit und 45 cm. 5 cm sein. Breite einmal gemacht .

Linie : SchnittmusterJoche , von vorne nach Ansicht beenden, zurück , Webkanten , Fonds Falten. Ärmel und Taschen .
! Auge! Muster für 27, 28 , 29 und 30 komplett, fügen Sie 27 mit 27a, 28 bis 28a, 29a und 29 bis 30 auf der Linie 30a Bindungsmuster .

 

Alles klar soweit?

Ich geh dann mal das Doppelzimmer zuschneiden…



Stoffreduktion

Posted on

Moin,

für dieses Jahr habe ich mir weiterhin eine Reduktion meines Stofflagers auf die Fahnen geschrieben. Ok, das wird noch relativ lange ein Thema sein, aber es hilft ja alles nix.

Vor meinem letzten Umzug haben Bestandsaufnahmen einen Stoffbestand von mehr als 2m randvollem Kleiderschrank oder mehr als 1000m Stoff ergeben. Vor meinem Umzug habe ich bereits große Mengen Stoff verkauft, nach meinem Umzug nochmal erneut massiv aussortiert und an Kindergärten verschenkt.

Und dann genäht. Und durch die vielen Verkaufs- und Aussortiermaßnahmen den Überblick verloren, was denn jetzt noch da ist, und vor allem, wieviel.

Ende letzten Jahres habe ich beschlossen, dass ich meinen Stoffschrank mal wieder aufräumen könnte. Bei der Gelegenheit habe ich auch direkt eine Bestandsaufnahme gemacht und bin vor ein paar Tagen endlich dazu gekommen, das ganze als digitale Stoffliste aufzubereiten. Dadurch hatte ich auch wieder eine Summe. 598 Meter, verteilt auf 227 Stoffe. So pi mal Daumen jedenfalls, ich hab da noch ein paar Exemplare, da weiß ich noch nicht ob die wegkönnen, die müsste ich im Zweifel noch draufrechnen.

598 Meter sind besser als 1000. Aber immer noch zuviel. Ich habe mir zum Ziel gesetzt, bis Ende des Jahres auf 500 Meter zu reduzieren.

Ich bin auch schon auf einem guten Weg. Durch verschenken und vernähen bin ich schon 25 Meter losgeworden 🙂

Weiter so!


Fonduesoßen

Posted on

Silvester haben wir Fondue gemacht.

Dabei habe ich folgende Soßen ausprobiert.

Unser Favourit war die scharfe Honig Sauce, dicht gefolgt von der süß-sauren Soße, in der allerdings nicht ganz die angegebene Menge an Ketschup war. Sehr lecker war übrigens auch das Mango Chutney. Sehr interessant und etwas völlig anderes ist das Zwiebel Chutney, welches erstaunlich scharf ist.

Lecker war es allemale und heute gab es Restepfanne mit Schweinefiletstückchen, Ananas, Zuchini und der süß sauren Soße. Auch sehr lecker!